Über das Projekt

Logo Wohl bekomm's mit Untertitel

Inhalt

Das Kooperationsprojekt 2019 - 2020 steht im Zeichen der Ernährung und Heilmittel. Beide Themen weisen nicht nur eine besondere Relevanz und Aktualität auf, sondern geben aufgrund ihrer Bandbreite den Museumsfachleuten die Gelegenheit, die eigene Sammlung hinsichtlich des Themenkomplexes zu reflektieren.

 

Unter Ernährung und Heilmittel versteht sich die gesamte Palette der damit verbundenen Kulturphänomene, von der Produktion der Nahrungsmittel bis zu deren Verwertung, von den regionalen Speisesitten, Essgewohnheiten und Brauchtumsspeisen bis zur Ikonographie des Essens und Trinkens in der Kunst. Das Thema beinhaltet die Tiroler Rauchküche genauso wie die Rolle der Frau als Köchin und Versorgerin im Wandel der Zeiten, die Geräte zur Produktion und Verarbeitung verschiedener Nahrungsmittel, die Kochutensilien, lokale Gerichte und Festspeisen, verdauungsfördernde Substanzen in der Pharmakologie und in der Volksmedizin, Herbarien, Kräuterkunde, Edelstein- und Kristalltherapie, historische Kochbücher, Speisekarten und Menüs in der bürgerlichen und adeligen Küche und im Gastgewerbe und vieles mehr.

 

Mittels der verschiedenen Ausstellungen, Aktionen und Initiativen der teilnehmenden Museen, Sammlungen und Ausstellungsorte erfolgt nicht nur eine kritische Retrospektive, sondern es wird auch dazu angeregt, heutige Entwicklungen zu diskutieren und Perspektiven zu schaffen. Ziel der Initiative ist es, ein möglichst breites Spektrum an Themen darzustellen, welche die menschliche Sorge und Kreativität – und deren besondere Erscheinungen hierzulande – rund um Ernährung und Heilmittel widerspiegeln.

 

Zeitraum

Die Museen, Sammlungen und Ausstellungsorte des Museumsverbands Südtirol beteiligen sich 2019/20 über den ganzen Zeitraum oder auch nur innerhalb einer bestimmten Periode des angegebenen Zeitraumes am Kooperationsprojekt.

 

Ziele

• Stärkung des Verbandsnetzwerks und des Zusammengehörigkeitsgefühls
• gemeinsamer Auftritt in der Öffentlichkeit und Sensibilisierung dieser für die vielfältige Museumsarbeit
• verstärkte Auseinandersetzung mit der eigenen Sammlung

 

Zielgruppen

• Südtiroler Bevölkerung, vor allem Schülerinnen und Schüler; Gäste
• Museumsfachleute, Kulturschaffende, alle weiteren Interessierten

 

Projektpartner

Hocheppan-Logo_positiv.jpg

 

logo.jpg Logo.jpg

 

Unbenannt.JPG

 

Unbenannt_0.JPG

 

Logo%20Rus.jpg

 

Unbenannt_1.JPG

 

fetch_mail_img.jpg

 

Logo2.jpg

 

Unbenannt_2.JPG

 

Museum_logo2.jpg

 

Unbenannt_3.JPG

 

Logo%20Kloster%20Marienberg_NEU.jpg

 

logo-museumzeitreisemensch-DE.png

 

Unbenannt_4.JPG

 

Unbenannt_5.JPG

 

rohrerhaus_logo.jpg

 

SBI_gold_CMYK.jpg

 

Unbenannt_6.JPG